4 Fragen an, Anne-Christin Schneider Personalreferentin Ausbildung bei der WBM

Hallo Anne-Christin Schneider,

bei der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH arbeiten derzeit mehr als 470 Mitarbeitende, davon sind 20 (01.08.2024 = 26) Auszubildende bzw. Dual-Studierende in den Bereichen Immobilienkaufleute, Elektroniker*innen für Gebäude- und Infrastruktursysteme, Kaufmann/frau für IT-System Management sowie Studierende dualer Studiengänge. Sie sind seit 1,5 Jahren Personalreferentin im Bereich Ausbildung bei der WBM. Im Januar 2024 wurde der WBM das IHK-Siegel für exzellente Ausbildungsqualität verliehen. Glückwunsch!

Wir arbeiten bereits seit fast 10 Jahren im Bereich Coaching und Training für Ausbildende und Auszubildende zusammen. Dabei geht es vor allem um Themen, die den Ausbildungsalltag bereichern und erleichtern z. B. Gesprächsführung, Rhetorik und generationsübergreifendes Arbeiten. Aktuell überarbeiten wir den Prozess der Feedbackkultur in der Ausbildung.

1. Wofür steht die WBM und was sind die Aufgaben für Berlin?

Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH ist eines von sechs landeseigenen Wohnungsbauunternehmen. Die WBM ist so vielfältig wie das Leben in der Metropole Berlin: In unseren 34.000 Mietwohnungen leben rund 70.000 Berliner*innen aus über 100 Nationen. Wir besitzen den höchsten Anteil an Mietwohnungen innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings. Rund 76 % dieses Portfolios befinden sich in den zentralen Stadtteilen Mitte und Friedrichshain. Ein zweites wirtschaftliches Standbein stellen unsere mehr als 300.000 qm Gewerbeflächen dar – so viele wie keine andere landeseigene Wohnungsbaugesellschaft in Berlin.
Unser gesellschaftlicher Auftrag umfasst im Kern die Bereitstellung, Sicherung und Schaffung von leistbarem Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung. Wir setzen die rechtlichen Vorgaben und Leitlinien des Landes Berlin unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nachhaltig um.
Unsere immobilienwirtschaftliche Kompetenz bringen wir auch als Partnerin des Landes Berlin bei der Entwicklung komplexer Quartiere von übergeordneter städtebaulicher Bedeutung ein. Dies sind vor allem die Modellprojekte für das Haus der Statistik und das Quartier „Rathausblock Kreuzberg“ (Dragonerareal) sowie die großen Stadtquartiere, die beim Umbau des Stadtraums am Molkenmarkt/Klosterviertel entstehen werden. Diese Quartiere umfassen insgesamt rund 11 Hektar innerstädtisches Planungsgebiet.

2. Wohin wird der Weg in den nächsten Jahren führen, ganz besonders im Ausbildungsbereich?

Für die WBM, Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH, ist es von großer Bedeutung, junge Menschen auszubilden. Die Entscheidung, junge Menschen in unserem Unternehmen auszubilden, basiert auf unserer festen Überzeugung, dass dies nicht nur eine gesellschaftliche Verpflichtung für uns als landeseigenes Unternehmen ist, sondern auch einen entscheidenden Mehrwert für unser Unternehmen bietet. Als WBM tragen wir eine soziale Verantwortung. Die Ausbildung von jungen Menschen ist ein wichtiger Beitrag zur gesellschaftlichen Integration und zur Schaffung von beruflichen Chancen für Jugendliche. Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, die Zukunft der Gesellschaft positiv zu gestalten.
Indem wir Auszubildenden die Möglichkeit bieten, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten bei uns zu entwickeln, schaffen wir eine langfristige Basis für kompetente Fachkräfte und Führungskräfte, die unsere Unternehmensziele vorantreiben. Viele Absolventen unserer Ausbildungsprogramme entscheiden sich anschließend, bei uns zu bleiben und ihre Karriere fortzusetzen. Dadurch profitieren wir von loyalem und gut ausgebildetem Personal. Des Weiteren herrscht in vielen Branchen ein akuter Fachkräftemangel. Durch die Ausbildung von eigenen Fachkräften können wir dazu beitragen, diese Lücke zu schließen und sicherstellen, dass wir qualifiziertes Personal für unsere zukünftigen Anforderungen haben.
Die Ausbildung bietet die Möglichkeit, das Wissen und die Erfahrung unserer erfahrenen Mitarbeiter an die nächste Generation weiterzugeben. Dieser Wissenstransfer ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Erfahrungen bewahrt werden. Gleichzeitig bringen junge Menschen frische Ideen und innovative Ansätze ein, welche durch die Teilnahme an Azubiprojekten oder dem generellen Einsatz in unseren Abteilungen, was zu einem enormen Schnittstellenwissen sowie Netzwerk führt, gefördert werden.
Bei der WBM sehen wir die Ausbildung als eine Win-Win-Situation, von der sowohl unser Unternehmen als auch die Auszubildenden profitieren. Wir sind stolz darauf, die nächste Generation von Fachkräften zu unterstützen und die Zukunft gemeinsam zu gestalten.

3. Was sind die momentanen Herausforderungen in Ihrer Arbeit?

In vielen Branchen, einschließlich der Wohnungswirtschaft, gibt es einen Mangel an qualifizierten Fachkräften. Die demografische Entwicklung in unserem Unternehmen führt dazu, dass zahlreiche erfahrene Mitarbeitende in den Ruhestand gehen und ihre Kenntnisse und Erfahrungen verloren gehen. Es ist wichtig, dieses Wissen zu bewahren und gleichzeitig junge Talente auszubilden. Eine große Herausforderung ist es, den Bedarf an qualifizierten Fachkräften mit der eigenen Ausbildung zu decken. Es ist jedoch schwierig, genügend Auszubildende zu finden.

Auch die Digitalisierung und neue Technologien verändern das Arbeitsumfeld. Auszubildende müssen neue Fähigkeiten erlernen, um mit der Innovationen Schritt zu halten.

Die Bewältigung dieser Herausforderungen erfordert eine gezielte Ausbildungsstrategie, die sich an die sich wandelnden Anforderungen des Wohnungsmarktes anpasst und gleichzeitig sicherstellt, dass die Auszubildenden über die Fähigkeiten verfügen, um in diesem dynamischen Umfeld erfolgreich zu sein.

4. Wie empfinden Sie und die Teilnehmenden unsere Zusammenarbeit im Coaching und Training?

Die Schulungen mit Frau Mietzschke wurden von den Teilnehmenden als äußerst bereichernd für ihre Tätigkeit als Ausbildungsbeauftragte*r empfunden. Jede Schulung wurde maßgeschneidert und auf die individuellen Bedürfnisse der Ausbildungsbeauftragten zugeschnitten. Wir sind außerordentlich dankbar für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner